ES / EN / FR / DE
Facebook Twitter Youtube
  • Studierende aus EU-Staaten, die über eine Krankenversicherung aus ihrem eigenen Land verfügen, dürften damit auch über die andalusische Kranken- und Sozialversicherung abgesichert sein.

  • Die andalusische Kranken- und Sozialversicherung deckt in jedem Fall Notaufnahmen ab. Sie übernimmt aber NICHT die Behandlung für außereuropäische Staatsbürger/innen.

  • Studierende mit doppelter Staatsbürgerschaft (die der spanischen oder eines anderen hispanoamerikanischen Landes) können nicht automatisch durch die andalusische Kranken- und Sozialversicherung abgesichert werden, obwohl sie einen spanischen Personalausweis besitzen. Es besteht aber die Ausnahme, wenn es sich um eine Notaufnahme handelt. Wenn ihre Familien/ihre Eltern nicht innerhalb des spanischen Territoriums gemeldet sind und Beiträge zahlen, können die medizinischen Leistungen verweigert werden.

  • BESONDERS WICHTIG:Alle ausländischen Studenten aus Nicht-EU-Staaten, sollten nach Spanien mit einer privaten Krankenversicherung einreisen, welches ihnen zumindest die medizinische Grundversorgung in folgenden Hauptprivatkliniken in Sevilla gewährleistet:

CRISTINA HEEREN FOUNDATION. 2014 ©
Nutzungsbedingungen / Kontak / FACEBOOK / TWITTER / YOUTUBE / NEWSLETTER ABONNIEREN